22. Januar 2018

GEZ-Inspirationskurs: 7. Gedanken zum GEZ-Kopfgeld

0  Kommentare

Wie Du im vorigen Abschnitt und in diesem Artikel schon mitbekommen hast, bekommt die Vollstreckungsbehörde lediglich 23 Euro für eine erfolgreiche Vollstreckung vom Beitragsservice ausgezahlt.

Dieses niedrige „Kopfgeld“ bietet Dir einen netten Spielraum für weitere Kreativität im GEZ-Vollstreckungsgespräch. 😉

 

1. Warum ein niedriges GEZ-Kopfgeld gut für Dich ist

2. Beispiel eines etwas kreativeren Vollstreckungsgesprächs

3. Wann Du mit Deiner GEZ-Kreativität vorsichtig sein solltest

 

P.S.: Den gesamten GEZ-Inspirationskurs findest Du HIER.

Martin Matzat

Martin Matzat ist Philosoph, Blogger und Autor sowie Erkenntnis- und Ideologieforscher. Der Dipl. Wirtschaftsingenieur, den die Lösung der sozialen Frage umtreibt, ist bis zur erkenntnistheoretischen Grundlage unserer Weltbilder vorgedrungen und sieht darin die Ursache gegenwärtiger und sich zukünftig wiederholender Ideologien.


Artikel, die Dich ebenfalls interessieren könnten ...

Die gemeinsame Traumakonstellation von „Schlafschafen“, „Verschwörungstheoretikern“ und „Persönlichkeitsentwicklungsjunkies“

Die gemeinsame Traumakonstellation von „Schlafschafen“, „Verschwörungstheoretikern“ und „Persönlichkeitsentwicklungsjunkies“
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Anmeldung

Melde Dich an, um u.a.

  • zur ICH-Souveränität zu finden,
  • über Der blinde Fleck zu diskutieren,
  • oder Manipulationen jeglicher Art frühzeitig zu erkennen.
>