28. Oktober 2019

#28 Waldorfpädagogik Kritik: Warum die Freiheit im Geistesleben nicht gelebt wird

0  Kommentare

 

Eine sehr brisante Thematik offenbart die geistige Unfreiheit im Tätigkeitsfeld der Waldorfpädagogik.

 

Inhalt:

  • Distanzierung von herkömmlicher Kritik
  • normative Kontrolle innerhalb der Waldorfpädagogik
  • Beobachtungen
  • Warum und wodurch sich die Waldorfpädagogik gefügig macht

 

══════════
QUERVERWEISE zum Inhalt
══════════

#26 Was ist Freiheit? Kontrolle über Anschauung und Verständnis von einem beliebten Begriff
► #10 Was ist soziale Kontrolle, was ist bürokratische Kontrolle, was ist normative Kontrolle?
#19 Normative Kontrolle durch Organisationskultur
#20 Normative Kontrolle durch Ideologie
#21 Normative Kontrolle durch organisationale Identität
#22 Normative Kontrollformen im Vergleich
#27 Grenzen der Meinungsfreiheit? Wann das Hinterfragen gewisser Dinge (gesellschaftlich) akzeptiert wird
#1 Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit und der soziale Organismus
#2 Warum es Sinn macht zu spenden

 

 

Martin Matzat

Martin Matzat ist Philosoph, Blogger und Autor sowie Erkenntnis- und Ideologieforscher. Der Dipl. Wirtschaftsingenieur, den die Lösung der sozialen Frage umtreibt, ist bis zur erkenntnistheoretischen Grundlage unserer Weltbilder vorgedrungen und sieht darin die Ursache gegenwärtiger und sich zukünftig wiederholender Ideologien.


Artikel, die Dich ebenfalls interessieren könnten ...

Die gemeinsame Traumakonstellation von „Schlafschafen“, „Verschwörungstheoretikern“ und „Persönlichkeitsentwicklungsjunkies“

Die gemeinsame Traumakonstellation von „Schlafschafen“, „Verschwörungstheoretikern“ und „Persönlichkeitsentwicklungsjunkies“
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Anmeldung

Matrjoschka-Matrix-Rundbrief

Melde Dich an und beginne

  • das sich wiederholende Prinzip der Matrix zu verstehen,
  • um geistig souverän zu werden
  • und Manipulationen jeglicher Art frühzeitig zu erkennen.
>