04. September 2019

#16 3 Gründe warum Geldaffirmationen langfristig nicht funktionieren

0  Kommentare

 

Geldaffirmationen werden gerne verwendet, wenn es einem an Geld mangelt. Reicht es aber einen einzigen Satz wie ein Mantra immer wieder zu wiederholen, damit „das Problem“ von zu wenig Geld aus der Welt ist?

 

Inhalt:

  • Andeutung auf die gefährdete Gesundheit des sozialen Organismus
  • Wirklichkeit Armutsschere
  • Umprogrammierung am Beispiel Glaubenssätze
  • #DenkenFühlenWollen

 

══════════
QUERVERWEISE zum Inhalt
══════════
#1 Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit und der soziale Organismus
Helmut Creutz, Das Geldsyndrom*
#6 Glaubenssätze erkennen und auflösen – Was keiner sagt
#7 Wie aus einem Weltbild und den darauf aufbauenden Glaubenssätzen eine Lüge wird
Facebook-Gruppe
#15 Denken – Fühlen – Wollen: Die 3 Seelenkräfte

 

 

 

Martin Matzat

Martin Matzat ist Philosoph, Blogger und Autor sowie Erkenntnis- und Ideologieforscher. Der Dipl. Wirtschaftsingenieur, den die Lösung der sozialen Frage umtreibt, ist bis zur erkenntnistheoretischen Grundlage unserer Weltbilder vorgedrungen und sieht darin die Ursache gegenwärtiger und sich zukünftig wiederholender Ideologien.


Artikel, die Dich ebenfalls interessieren könnten ...

Die gemeinsame Traumakonstellation von „Schlafschafen“, „Verschwörungstheoretikern“ und „Persönlichkeitsentwicklungsjunkies“

Die gemeinsame Traumakonstellation von „Schlafschafen“, „Verschwörungstheoretikern“ und „Persönlichkeitsentwicklungsjunkies“
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Anmeldung

Matrjoschka-Matrix-Rundbrief

Melde Dich an und beginne

  • das sich wiederholende Prinzip der Matrix zu verstehen,
  • um geistig souverän zu werden
  • und Manipulationen jeglicher Art frühzeitig zu erkennen.
>