"Wer den Weg der Dreigliederung nicht kennt,

der sucht im Dunkeln."


Ibrahim Abouleish

Sonnabend - 30. März - ab 18 Uhr

24-Stunden-Onlinekongress

Die Dreigliederung des sozialen Organismus

FREIHEIT

im

GEISTESLEBEN

im GEISTESLEBEN

GLEICHHEIT

im

RECHTSLEBEN

im RECHTSLEBEN

BRÜDER-LICHKEIT

BRÜDERLICHKEIT

im

WIRTSCHAFTSLEBEN

im WIRTSCHAFTSLEBEN

"Genauso wie unser physischer Körper als Organismus eine Intelligenz besitzt selbstständig Wunden heilen zu können, vertraue ich darauf, daß auch ein sozialer Organismus Selbstheilungskräfte besitzt."


Einer dieser sozialen Selbstheilungsimpulse beginnt JETZT!

Mein und Dein

WARUM

Das Spiel und der (erste) Gegner

Das Spiel und der (erste) Gegner

Ganz ehrlich und geradeaus: Mir geht es auf den Sack wie viele Möchtegerngurus mittlerweile von finanzieller Freiheit, Fülle, passivem Einkommen usw. sprechen, aber die gesellschaftliche Komponente vollkommen außer Acht lassen und ignorieren oder verschweigen, daß wir innerhalb unserer Gesellschaft beispielsweise eine sich immer weiter öffnende Armutsschere haben.

Und ich ziehe meine Hand von oben nach unten durch mein Gesicht, wenn ich sehe wie viele Menschen aus Verzweiflung, Not, Gier und Unwissenheit diesen Verführungen sowie schmierigen Verkaufsmethoden hinterherlaufen, weil ihnen das große Bild fehlt.

Die Möchtegern-Geldgurus bewirken mit dem, was sie teilweise propagieren, daß die sozialen Konflikte und Spannungen in unserer Gesellschaft nur noch größer werden!

Die Suche und die Antwort

Die Suche und die Antwort

Seit 2011 beschäftige ich mich mit den verschiedensten Geldsystemen, dem Zustand unserer Gesellschaft und der Frage, wie wir Geld nutzen und einsetzen sollten. 

Als ich Ende 2017 nach 4-jährigem Zögern schließlich die Kernpunkte der sozialen Frage von Rudolf Steiner las, erkannte ich unter Tränen, daß ich endlich gefunden hatte, wonach ich die Jahre über suchte.

Kein Geldsystem, kein Gesellschaftskonzept und kein gegenwärtiges Staatskonstrukt ist mit dem vergleichbar, was Rudolf Steiner als den dreigegliederten sozialen Organismus umschreibt.

Den sozialen Organismus gilt es zu erkennen, zu achten und schließlich auch zu pflegen.

Das Vergessen und das Erinnern

Das Vergessen und das Erinnern

Entwurzelte Menschen suchen - aus welchen Gründen auch immer - unser Land auf. Das führt zu Sorgen, Unmut und Diskussionen. Doch: Welche Entsprechung steckt dahinter?

Wie im Großen - so im Kleinen, wie oben - so unten, wie innen - so außen!

Diese Gegebenheit sollte Anlass genug sein uns selbst zu fragen, ob auch wir uns irgendwo entwurzelt haben (lassen). 

Rudolf Steiner stellt die "These" auf, daß das deutsche Volk mit der Gründung des deutschen Reichs 1871 an sich selbst einen spirituellen Kehlkopfschnitt vollzogen hatte. Wir hätten schon damals die Dreigliederung des sozialen Organismus als Impuls in die Welt tragen sollen - unsere nach wie vor bestehende kollektive spirituelle Aufgabe!

Kommen wir dieser Verantwortung nicht nach, werden uns aus spiritueller Perspektive äußere Kräfte und andere Völker immer wieder einen auf den Kopf geben müssen. (vgl. I. & II. Weltkrieg bzw. der drohende Bürgerkrieg/ III. Weltkrieg)


"Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu Handeln;

erstens durch Nachdenken, das ist das Edelste,

zweitens durch Nachahmen, das ist das Leichteste,

und drittens durch Erfahrung, das ist das Bitterste."
Konfuzius

Das Geschenk und das Jubiläum

Das Geschenk und das Jubiläum

So wie die Waldorf-Pädagogik 2019 ihr 100-jähriges Jubiläum feiert, feiert auch die Dreigliederungsbewegung ihren 100-jährigen Geburtstag.

Ein Anlaß mehr diesen Onlinekongress zu initiieren bzw. sich von den Inhalten inspirieren zu lassen.

Das Selbst und der Sinn

Das Selbst und der Sinn

Wie viele Waldorf-Pädagogen wissen wirklich von den Geschenken Rudolf Steiners? Wissen, was der soziale Organismus ist und wie er funktioniert? Wissen, daß die Waldorf-Pädagogik aus der Dreigliederungsbewegung heraus entstanden ist?

Wie viele Waldorf-Schüler bekommen dieses große Bild vom sozialen Organismus zumindest ansatzweise vermittelt, wenn sie doch eines Tages irgendwo zwischen Zwang und Verführung ihre Bestimmung und Lebensaufgabe im Kollektiv suchen?

Das Grundeinkommen und die Diskussion

Das Grundeinkommen und die Diskussion

Viele Themen werden derzeit gar nicht mehr sachlich diskutiert und deshalb zumeist auch nur einseitig in unserer Gesellschaft bewegt. Zu schnell wird man emotional, wird man deshalb persönlich und z.T. diffamierend gegenüber anders denkender Menschen.

Das Grundeinkommen sorgt nicht nur bei Menschen, die ausschließlich den klassisch-starren Staatsaufbau kennen, für reichlich Diskussionsstoff.

Die Diskussion über das Grundeinkommen soll mit diesem Onlinekongress an geistiger Qualität und Tiefe gewinnen:

Dient das Grundeinkommen wirklich der Selbstheilung des sozialen Organismus?

Das Motiv und das Handeln

Das Motiv und das Handeln

Weil ich mit diesem Onlinekongress und mit all dem, was auf diesem Onlinekongress folgt, der gesamten Dreigliederungsbewegung, der Menschheit und Gott dienen will!

"Genauso wie wir unseren physischen Körper achten, pflegen und verstehen lernen sollten, sollten wir auch dem sozialen Organismus nur jene Dinge zuführen, die ihm dienlich sind."

Du und ich

MIT WEM

Diverse Interviews mit Menschen und Experten,

die die soziale Dreigliederung sowohl innen als auch außen bewegen

und darüber reden, was den sozialen Organismus bewegt!


Hier sollten die Experten und Interviewpartner nun aufgeführt werden.

Auf Grund diverser vergangener Zwischenfälle sehe ich mich nun allerdings dazu gezwungen die Interviewpartner erst in der Kongresslobby vorzustellen!

Weitere Einzelheiten und Hintergründe dazu erfährst Du im Kongress selbst!

"Keine Leberzelle sagt, daß sie danach strebt einmal eine Gehirnzelle zu werden.
Weder Herz noch Magen lassen verlauten, daß sie ab sofort nur noch an sich selber denken.
Jeder Organismus dient - und sei er als Subsystem eines übergeordneten Organismus’ noch so klein …
Jeder Organismus dient einem höheren Zweck!
"

Wir alle und das

WO, WANN & WIE

24 Stunden - kostenlos!

Tausende Menschen - gemeinsam!

WO findet der DREIGLIEDERUNGSKONGRESS statt?


Der Onlinekongress über die Dreigliederung des sozialen Organismus findet zu 100% ONLINE statt.
D.h. Du kannst alle Interviews bequem von zu Hause oder Deinem Büro aus auf Deinem Computer/ Laptop oder auch Smartphone mitverfolgen!

WANN findet der DREIGLIEDERUNGSKONGRESS statt?


Der Onlinekongress über die Dreigliederung des sozialen Organismus findet am Sonnabend, den 30. März, ab 18 Uhr für 24 Stunden statt.

WIE funktioniert der DREIGLIEDERUNGSKONGRESS?


Trägst Du Dich mit Deiner E-Mail-Adresse für diesen Onlinekongress ein, sicherst Du Dir Dein Standard-Ticket für diesen Kongress.

Damit bekommst Du Zutritt zum Dreigliederungskongress.


Sobald es dann wirklich losgeht, wirst Du mit einer Kongress-E-Mail über den Start informiert und in die Kongresslobby geführt.

Dort werden Dir dann die Interviews und Interviewpartner vorgestellt, welche Du Dir daraufhin sofort angucken kannst.


KLICKE HIER um Dir Dein kostenloses Standard-Ticket zu sichern!

WIEVIEL kostet der DREIGLIEDERUNGSKONGRESS?


Der Onlinekongress über die Dreigliederung des sozialen Organismus ist kostenlos.


Falls Du allerdings...

  • ... mir, den Interviewgästen und jedem anderen, der an dem Erfolg dieses Kongresses mitwirkt mit Geld Deine Wertschätzung übermitteln willst, 
  • ... Du merkst, daß Dir die Zeit nicht ausreicht um alle Interviews im Kongresszeitraum zu verfolgen,
  • ... Du Dir die Interviews archivieren willst, um sie immer wieder und wann immer es Dir beliebt online anschauen zu können,
  • ... Du die Interviews als Audiodatei haben möchtest, um Ihnen z.B. auf Autofahrten zu lauschen,
  • ... Du Zugriff auf die Boni der Experten haben möchtest

dann kannst Du das PREMIUM-Ticket zu einem Preis Deiner Wahl schon vorab kaufen.

(-> Ich arbeite also mit keiner gängigen kaufe-JETZT-sonst-wird-es-teurer-Onlinemarketingpraxis!)

WAS passiert nach dem DREIGLIEDERUNGSKONGRESS?


Allgemein gilt: Sei neugierig und laß Dich auch ein klein wenig überraschen.


Um Dir allerdings einen ersten Einblick zu geben, bekommst Du - ganz egal, ob Du das STANDARD- oder das PREMIUM-Ticket für Dich wählst - eine E-Mail, in welcher ich Dir den ersten Teil meiner Vision näher erläutere.


Ich bin mir sicher, daß nach dem Kongress dann auch bei Dir der Funke überspringen wird.

Und Du wirst dann mit mir sehen können, daß die Energie auf jeden Fall gehalten wird...!


Führe Dir außerdem noch einmal vor Augen:

2019 erwacht die Dreigliederungsbewegung gerade einmal aus ihrem 100-jährigen-Dornröschenschlaf.

Wie passend für unsere Zeit, oder?!

Denn auch Du nimmst doch ganz bestimmt wahr, daß gerade sehr viel in Bewegung ist, was aus der Tiefe unserer Seelen an die Oberfläche kommen will...! ;)

"Ich bin mir sicher, daß der soziale Organismus schon bald an Vitalität zurückgewinnen wird - selbst dann wenn er in absehbarer Zeit zwar keinen Herz- aber einen Sozialinfarkt erleiden sollte.
Denn es gibt immer mehr Menschen, die bereit sind einem inneren Ruf zu folgen um alte Uniformen abzulegen.
Menschen, die auf der Suche sind und für sich selbst Klarheit haben wollen.
Menschen, die früher oder später nach ihrem Platz im sozialen Organismus fragen."

WAS

nutzt Dir dieser Onlinekongress?

Eine subjektive Frage.

Denn auch den Wert und Nutzen von Gesundheit erkennt der Mensch oftmals erst dann, wenn es ihm an dieser fehlt.

Wann also würde der Mensch dann wohl einen Nutzen darin erkennen (wollen), falls es um die Gesundheit des sozialen Organismus geht...?!


Dieser Kongress möchte weniger den egoistischen sondern vielmehr den altruistischen, selbstlosen, dienenden, uneigennützigen und aufopfernden Menschen ansprechen - es geht um Zusammenhalt und Teamgeist!

Wenn Dich die Frage nach dem Sinn zunächst mehr bewegt als die nach Deinem persönlichen Nutzen, dann bist Du hier richtig!

KEIN KRIEG

gegen unsere Brüder und Schwestern

... anstatt der Verführung der Möchtegern-Geldgurus nachzugeben!

KEIN KRIEG

gegen unsere Kinder und Enkelkinder

... weil wir noch immer vor unserer Verantwortung davonlaufen!

KEIN KRIEG

gegen das, was unsere Seele bewegt

... sondern im sportlichen Wettkampf gegen all dem, was glaubt durch Zwang und Verführung unser Ego ködern zu können!

"Doch die Antwort auf die Frage nach dem eigenen Platz im sozialen Organismus ist leichter zu verstehen, wenn zuvor das eigene Bewußtsein für einen existierenden sozialen Organismus wachgeküßt oder gar geschärft wurde."

Hinter diesem Impuls steckt

WER

Moin, Moin!

Ich bin Martin Matzat.

Ich bin 35 Jahre alt und ich komme ursprünglich aus Dithmarschen, der Westküste Schleswig-Holsteins.

In den vergangenen 8 Jahren habe ich mich intensivst und immer wieder neu mit Geld & Freiheit auseinandergesetzt.

Angefangen mit dem Hinterfragen des derzeitigen Finanzsystems, weitergemacht mit dem Konzipieren und Unterstützen von Regionalgeldern und davon wieder losgelöst bin ich nun beim Philosophieren und Reden über Geld- und Freiheitsthemen angelangt.


Wenngleich ich seit 2013 immer wieder Anthroposophen um mich herum wußte, die ab und zu auch etwas von der sozialen Dreigliederung erzählten, laß ich erst im Oktober 2017 die Kernpunkte der sozialen Frage und den Nationalökonomischen Kurs von Rudolf Steiner.

Ich hatte zuvor schon diverse Geldsysteme sowie Geldanschauungen studiert und mir auch immer wieder Gedanken darüber gemacht, wie die Gesellschaft der Zukunft wohl damit aussehen möge.

Mit Rudolf Steiners Schriften begegneten mir allerdings das erste Mal Gedanken, die mir ein wirklich rundes Bild darüber vermittelten, wie Geld in der Gesellschaft und wie die Gesellschaft selbst funktioniert.

Ich war einst ein leidenschaftlicher Fußballspieler, der zunehmend seinen ersten Dienst an und seine Verantwortung für die Mannschaft darin sah aus jedem Mitspieler noch mindestens 10 Prozent mehr herauszuholen.

10 x 10 Prozent - In meiner Vorstellung hatte unser Mannschaftsgeist mental dann mindestens einen Spieler mehr auf dem Spielfeld als unser Gegner.

2011 war ich das ganze Jahr über in Argentinien und eines Abends philosophierte ich als Atheist bei Sternenfunkeln mit meinen argentinischen Freunden darüber, ob es nicht vielleicht doch eine intelligente Kraft gibt, die alles lenkt, die unser Schicksal bestimmt und die wir Gott nennen.

Verschiedenste und voneinander unabhängige Ereignisse weckten meine Neugier und ich begann neben dem Finanzsystem auch die weltpolitischen Hintergründe zu hinterfragen.

Zurück aus Argentinien nahm ich mehr und mehr wahr, daß mich ein anderes Spielfeld mit einer anderen Mannschaft rufen würde, auf welchem meine Leidenschaft gefragt fortan gefragt sein würde.

Ohne zu wissen, wohin mich meine Reise führt, brach ich alle Zelte ab und trennte ich mich im September 2012 schweren Herzens nicht nur von dem Fußballsport, welchen ich doch soooo sehr liebte.

Martin Matzat

Keynote-Redner & Philosoph

Ich war einst ein leidenschaftlicher Fußballspieler, der zunehmend seinen ersten Dienst an und seine Verantwortung für die Mannschaft darin sah aus jedem Mitspieler noch mindestens 10 Prozent mehr herauszuholen.

10 x 10 Prozent - In meiner Vorstellung hatte unser Mannschaftsgeist mental dann mindestens einen Spieler mehr auf dem Spielfeld als unser Gegner.

2011 war ich das ganze Jahr über in Argentinien und eines Abends philosophierte ich als Atheist bei Sternenfunkeln mit meinen argentinischen Freunden darüber, ob es nicht vielleicht doch eine intelligente Kraft gibt, die alles lenkt, die unser Schicksal bestimmt und die wir Gott nennen.

Verschiedenste und voneinander unabhängige Ereignisse weckten meine Neugier und ich begann neben dem Finanzsystem auch die weltpolitischen Hintergründe zu hinterfragen.

Zurück aus Argentinien nahm ich mehr und mehr wahr, daß mich ein anderes Spielfeld mit einer anderen Mannschaft rufen würde, auf welchem meine Leidenschaft gefragt fortan gefragt sein würde.

Ohne zu wissen, wohin mich meine Reise führt, brach ich alle Zelte ab und trennte ich mich im September 2012 schweren Herzens nicht nur von dem Fußballsport, welchen ich doch soooo sehr liebte.

Und erst jetzt - rund 7 Jahre später - glaube ich dieses besagte Spielfeld nach langer Suche gefunden zu haben. Ein Spielfeld, auf welchem ich meine Leidenschaft beginne wiederzufinden und wo der Krieger in mir gefragt sein wird...!


Ich folge dem Ruf des Erzengels Michael!

Möge Gott unser aller Schwerter führen!


"Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen!

Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert.

Denn ich bin gekommen, um den Sohn mit seinem Vater zu entzweien

und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter;

und die Hausgenossen eines Menschen werden seine Feinde sein.

Wer Vater oder Mutter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert,

und wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert.

Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und mir nachfolgt, ist meiner nicht wert.

Wer das Leben findet, wird es verlieren;

wer aber das Leben um meinetwillen verliert, wird es finden."


[Matthäus 10, 34-39]


"WAS läßt Dich noch warten anstatt Dich zu entscheiden und zu handeln?"

"Wer den Weg der Dreigliederung nicht kennt,

der sucht im Dunkeln."


Ibrahim Abouleish

Sonnabend - 30. März 2019 - ab 18 Uhr

24-Stunden-Onlinekongress

Die Dreigliederung des sozialen Organismus

FREIHEIT

im

GEISTESLEBEN

im GEISTESLEBEN

GLEICHHEIT

im

RECHTSLEBEN

im RECHTSLEBEN

BRÜDER-LICHKEIT

BRÜDERLICHKEIT

im

WIRTSCHAFTSLEBEN

im WIRTSCHAFTSLEBEN

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?