Online Geldkongress: 24. Giracoin – Eine neue Kryptowährung aus der Schweiz und ihre Vision

KRITISCHE & DRINGENDE ANMERKUNG:

Ich kann und ich will für Bitcoin & Co keine Empfehlungen mehr aussprechen.

(vgl. den Sonderartikel, rechts)

Auf Grund der Mulit-Level-Marketing-Struktur halte ich den Giracoin für einen Scam.

Das ist meine persönliche Meinung, die ich nach diversen Überlegungen gefestigt habe und die ich mit den gefallenen Scam-Beispielen von cryptrade capital oder bitconnect bestätigt sehe.

Genau deshalb benutze ich – trotz eigener kleinerer Investionen in den Giracoin – auch keinen Affiliate-Link um irgendwen in ein finanzielles Unglück zu stürzen, wodurch ich allerdings finanziell profitieren könnte.

Dieses Interview wird veröffentlicht, weil ich bei der Veröffentlichung des Online-Geldkongresses keinerlei Inhalte zurückhalten möchte – auch wenn ich Inhalte wie diesen am liebsten unter den Teppich kehren würde.

Doch womöglich erfüllt dieses nicht zurückgehaltene Interview insofern auch seinen Zweck, weil jeder Leser ab sofort kritischer an Multi-Level-Marketing-Coins herangeht und für sonstige Scams ebenfalls zunehmend sensibilisiert wird.

 

„Wenn ein ehrlicher Mensch erkennt, daß er irrt, dann wird er sich entweder seines Irrtums oder seiner Ehrlichkeit entledigen.“

Unbekannt

 

Wer sich in die Welt der Kryptogelder begibt, wird feststellen, daß es eine sehr große Auswahl gibt.

Zu dieser riesigen Auswahl gehört auch der Giracoin.

Ob dieses Projekt jedoch vertrauenswürdig ist, überlasse ich jedem selbst.

 

Höhepunkte aus dem Interview über den Giracoin

 

Bei Kryptowährungen sollte in erster Linie die Blockchain dezentral liegen.

Beim Mining kann man darüber streiten.

Der große Fokus des Giracoin liegt auf Sicherheit – sowohl technisch als auch rechtlich.

Bei Giracoin kann im Gegensatz zum Bitcoin kein Silent Mining geschehen.

Zum Start wird der Wechselkurs momentan an Hand der anfallenden Kosten ermittelt. Später wird der Markt den Kurs vorgeben.

Die Wahl pro Direktvertrieb hing weniger damit zusammen möglichst viel Geld zu machen, sondern es war viel mehr die Absicht der Sichtbarkeit und der Bekanntheit dahinter.

Durch die Offenlegung der Blockchain und auch die Achtung gesetzlicher Rahmenbedingungen distanziert sich der Giracoin von OneCoin und SwissCoin.

Wenn man etwas verkauft, soll der andere auch etwas dafür bekommen.

Der Giracoin soll bei Ländern mit Transaktions- und Handelsbeschränkungen die Märkte öffnen.

Geld ist nur eine Idee und reiner Glaube.

In einem festgelegten Algorithmus ist festgelegt, daß 21 Milliarden Coins geschürft werden.

Es ist durchaus denkbar, daß wir das Minen des Giracoins irgendwann in andere Hände geben.

 

Mehr über den Giracoin findest Du auch u.a. auf www.giracoin.com.

Alle Interviews und Diskussionsrunden des Online-Geldkongresses findest Du ansonsten hier.

Martin Matzat

Ich zeige über verschiedenste Geldaspekte die Mißstände in unserer Außenwelt auf, um im Anschluß den Irrtum an und in uns selbst sichtbarer zu machen.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?