Category Archives for "Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit: Podcast"

In diesem Podcast geht es um das Bewußtsein für den sozialen Organismus und das eigene ICH als Teil dessen.
Der Mensch kann bewußt nur achten und pflegen, von dem er weiß, daß dieses etwas tatsächlich existiert. Gleichzeitig kann der Mensch seine Beziehung zum sozialen Organismus nur dann wahrhaftig achten und pflegen, wenn er sein wahres ICH und seine Rolle in dem ihm übergeordneten Organismus erkennt und bereit ist anzunehmen.
Es ist eine Wechselbeziehung, in welcher der Mensch über die Freiheit im eigenen Geist nicht nur größeres Bewußtsein für das eigene ICH sondern auch für den sozialen Organismus gewinnt.

#45 Henning Kullak-Ublick: Symptomträger für den Identitätskonflikt in der Waldorfbewegung?

 

Henning Kullak-Ublick ist im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit für den Bund der freien Waldorfschulen tätig. Auch weil er sich schon diverse Male zur sozialen Dreigliederung geäußert hatte, lud ich ihn zu meinem Dreigliederungskongress ein. In zwei vorigen Episoden hatte ich bereits über Henning Kullak-Ublick und meine Kommunikation mit ihm berichtet.

In dieser Episode möchte ich auf etwas eingehen, was erst auf den zweiten oder dritten Blick erkannt werden kann.

Weiterlesen

#44 Die „Befreiung von der BRD- und Merkel-Diktatur“ – und wer kennt Luzifer?

 

QAnon, Donald Trump und einige andere Menschen mehr arbeiten angeblich im Hintergrund der Corona-Hysterie daran, den „Tiefen Staat“ oder pädophil-satanische Kreise trocken zu legen. Auch die „Befreiung von der BRD- und Merkel-Diktatur“ soll damit einhergehen.

Viele Systemkritiker sind im Bilde, halten sich zurück und sind nun voller Vorfreude, weil am Horizont nun die vermeintliche Freiheit wartet.

Ob der angekündigte Sytemsturz tatsächlich erfolgen wird, bleibt abzuwarten.

Wir sollten jedenfalls aufmerksam bleiben:

 

Einige Menschen verteidigen die BRD, weil alles, was nach Adolf Hitler folgte, in ihrer Vorstellung „nur das Gute“ sein kann.

Andere Menschen freuen sich auf die Zukunft, weil alles, was nach BRD, Deep State usw. folgt, in ihrer Vorstellung „nur das Gute“ sein kann.

Werden wir dazulernen?

Weiterlesen

#43 Corona-Soziologie: Ein geistiger Virus zur normativen Kontrolle?

 

Die Gefahr vor das Coronavirus ist – sofern auch Abseits der Mainstream-Medien nach Informationen gesucht wird – umstritten. Offensichtlich ist jedoch, daß die getroffenen Maßnahmen tiefe Einschnitte ins soziale Gefüge bewirkt haben.

Was Soziologie und Soziologen vielfach nicht an- sondern eher wegsprechen, soll in dieser Episode thematisiert werden.

Weiterlesen

1 13 14 15 16 17 33