25. März 2020

#42 Hochmut des Vorurteils: Was „Schlafschafe“ und „Aufgewachte“ gemeinsam haben

0  Kommentare

 

„Schlafschafe“ ist ein Begriff, welchen so mancher „Aufgewachte“ ganz gerne nutzt. Auch ich habe meine Bekanntschaft mit „Schlafschafen“ gemacht – allerdings auch mit so manchem „Aufgewachten“, der mir zeigte, daß „Schlafschafte“ und „Aufgewachte“ auf gewisse Art und Weise eine Gemeinsamkeit haben.

 

Inhalt:

  • Meine Erlebnisse beim Aufzeigen der Vermögensumverteilung
  • Meine Erlebnisse beim Aufzeigen der Notwendigkeit die Freiheit im eigenen Geistesleben anzustreben
  • Die Gemeinsamkeit, die ich zwischen „Schlafschafen“ und „Aufgewachten“ beobachten konnte.

 

══════════
QUERVERWEISE zum Inhalt
══════════

► Buch: Bewußtsein sucht Geld & Freiheit – Finanzielle Freiheit und Networkmarketing im gesellschaftlichen Kontext

► Vortrag & Webinar: Wann ist das Streben nach Freiheit gesund, nachhaltig und sozial?

► zur Freiheit im Geistesleben, zum Denken und sachlichen Urteilen: #32 Der geplatzte Dreigliederungskongress und die Frage nach dem Grundeinkommen, Intro

 

 

Martin Matzat

Martin Matzat ist Philosoph, Blogger und Autor sowie Erkenntnis- und Ideologieforscher. Der Dipl. Wirtschaftsingenieur, den die Lösung der sozialen Frage umtreibt, ist bis zur erkenntnistheoretischen Grundlage unserer Weltbilder vorgedrungen und sieht darin die Ursache gegenwärtiger und sich zukünftig wiederholender Ideologien.


Artikel, die Dich ebenfalls interessieren könnten ...

Die gemeinsame Traumakonstellation von „Schlafschafen“, „Verschwörungstheoretikern“ und „Persönlichkeitsentwicklungsjunkies“

Die gemeinsame Traumakonstellation von „Schlafschafen“, „Verschwörungstheoretikern“ und „Persönlichkeitsentwicklungsjunkies“
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Anmeldung

Melde Dich an, um u.a.

  • zur ICH-Souveränität zu finden,
  • über Der blinde Fleck zu diskutieren,
  • oder Manipulationen jeglicher Art frühzeitig zu erkennen.
>