30 Gründe, warum Du auch Regiogeld akzeptieren solltest

30 Gründe, warum Du auch Regiogeld akzeptieren solltest

Pfffff….
Kennst Du das Geräusch?

So hört es sich an, wenn man beim aufgeblasenen Euro langsam die Luft rausläßt. 😉

Ob die heiße Luft aus dem Euro nun tatsächlich langsam entweicht, sei mal dahingestellt.

Auf jeden Fall hat Dir Regiogeld (auch Regionalgeld oder Regionalwährung genannt) viel mehr zu bieten, als Dein Unternehmen lediglich auf das Ende des Euros vorzubereiten.

Nein, es ist auch ein Instrument für wahrhaftiges Nachhaltigkeitsmarketing, nach welchem immer mehr Menschen Ausschau halten werden.

Und diese Möglichkeiten solltest Du zu nutzen wissen, wenn gerade Dein Unternehmen auch in Zukunft in vollem Glanz erstrahlen soll. 😉

Bist Du nun bereit für die Zukunft?

Ja?

Na dann los…

1. Mit Regiogeld betreibst Du Werbung

Akzeptierst Du offiziell Regiogeld, wird Dir die Regiogeld-Initiative gerade zu Beginn den Platz einräumen, um Dich und Dein Angebot unter den bisherigen Regiogeld-Akzeptanzstellen bekannter zu machen.

Der Dresdner Elbtaler macht das zum Beispiel so.

Ansonsten ähneln die Akzeptanzstellenverzeichnisse oftmals auch Branchenverzeichnissen, in welchen jeder Interessierte ein wenig herumstöbern wird, um dann auch auf Deine Angebote zu stoßen.

2. Mit Regiogeld erreichst Du eine andere Zielgruppe

Jeder der sich über das Geld ein paar mehr Gedanken macht, wird früher oder später auch nach Alternativen Ausschau halten, so daß er irgendwann auch auf Regiogeld stoßen wird.

Denn es ist einfach offensichtlich, daß Geld in nahezu allen Bereichen unseres Lebens eine Rolle spielt. Wer also über sich, die Gesellschaft, Umwelt usw. ein wenig mehr nachdenkt, „ist auf dem Weg“ und somit auch in Sachen Geld schon ein wenig bewußter.

Was gibt es schöneres als bewußte Kunden, die für zuvor nie möglichgehaltenes auf einmal offen sind?

3. Mit Regiogeld betreibst wahrhaftiges Nachhaltigkeitsmarketing

Nachhaltigkeitsmarketing, Grünes oder Green Marketing – klingt im ersten Moment echt schön.

Aber wie aufrichtig bist Du zu Deinen Kunden, wenn Du beim Zahlungsmittel zu 100% auf den Euro setzt?

Letztlich unterstützt Du doch bei jeder Annahme von und bei jedem Bezahlen mit Euro das System, so daß weiterhin nicht nur unsere Umwelt zerstört werden muß.

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man auch Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln?Matthaeus 7:16

Wenn Deine Kunden erkennen, daß Du mit irgendwelchen Nachhaltigkeitssiegeln lediglich Etikettenschwindel betreibst, werden sie schon bald weiterziehen.

Nutze deshalb Regiogeld – das ist das wahre Nachhaltigkeitssiegel!

4. Mit Regiogeld betreibst Du Kundenbindung

Wie gerade erwähnt sind irgendwelche Nachhaltigkeitssiegel für die Katz, wenn Du nicht bereit bist ein anderes Zahlungsmittel als Euro zu verwenden.

Akzeptierst Du Regiogeld, zeigst Du wahrhaftiges Interesse an Nachhaltigkeit und Qualität. Und da Deine Kunden sicher für wahrhaftige Nachhaltigkeit und Qualität etwas übrighaben, werden sie zu Dir auch wiederkommen.

Außerdem gibt es idealistische Kunden, die ausschließlich mit Regiogeld einkaufen, um entsprechende Impulse zu setzen. (vgl. 10 Gründe, warum Du öfter mit Regionalwährung einkaufen solltest)

Das heißt, daß Dir gerade diese Kundengruppe noch treuer sein wird als andere Konsumenten.

5. Mit Regiogeld tust Du etwas für die Umwelt

Wenn die Menschen auf Grund des Geldsystems um Euro und Dollar dazu genötigt sind sich eine Ellbogen- und Nach-mir-die-Sintflut-Mentalität anzueignen, liegt es doch auf der Hand, daß auch auf die Ressourcen unserer Umwelt keine Rücksicht genommen werden kann.

Regiogeld hingegen vertieft wieder die Beziehungen zu Mensch und Umwelt.

Die Transportwege, die sich durch dieses regionale Wirtschaften verkürzen, sind nämlich erst der Anfang. 😉

6. Mit Regiogeld sorgst dafür, daß die Arbeitsplätze in der Region bleiben

Wenn Du mit Regiogeld Deine Umsätze machst und mit diesen Umsätzen wieder in der Region einkaufen gehst, belohnst Du jene Unternehmen, denen Regionalität ebenso wichtig ist wie Dir.

Die Bindung an die Region wird mit Regiogeld-Umsätzen noch weiter gefestigt, so daß es noch einen Grund weniger gibt in irgendein Billiglohnland umzusiedeln.

7. Mit Regiogeld kannst Du Deinen Kunden zeigen, wo Du mit Deinem Bewußtsein stehst

Es gibt immer mehr Menschen, denen bewußt wird, was gerade in unserer Gesellschaft als auch auf dem Rest des Globus‘ so geschieht. Und diese Menschen werden sich daher Gleichgesinnte suchen, die wie sie ticken.

Akzeptierst Du Regiogeld, setzt Du ein solches Zeichen für jene Menschen, die am liebsten dort einkaufen, wo sie Ihresgleichen unterstützen können.

8. Mit Regiogeld gibst Du Deiner Existenzgründung den nötigen Schwung

Der Regiogeld-Trend ist so ähnlich wie Popcorn machen. Zuerst siehst Du nichts, dann ein oder zwei Plopps und Sekunden später ist die Pfanne voller Popcorn.

Bei Börsengeschäften funktioniert es ähnlich – Du machst die meisten Gewinne, wenn Du vor allen anderen den Trend erkennst und einsteigst anstatt nur zu beobachten.

Nutze daher diese Gelegenheit, um mit Deiner Unternehmung die Welle von Beginn an zu reiten. 😉

9. Mit Deinem Unternehmen agierst Du in einer hart umkämpften Branche

Wenn Du Dich im Konkurrenzkampf mit anderen Unternehmen befindest, gilt es stets einen Weg zu finden, auf welchem Du Dich dem „Konkurrenzkampf entziehen“ kannst.

Das fängt bei einem einfachen Alleinstellungsmerkmal an.

Denn wenn niemand anderes dieses Alleinstellungsmerkmal hat, dann hast Du in Bezug auf Dein Produkt bzw. Deine Dienstleistung bei jenem Merkmal also keine Konkurrenz.

Akzeptierst Du Regiogeld schaffst Du Dir ein solches Alleinstellungsmerkmal.

10. Du möchtest Deine Lebensaufgabe leben

Wenn Du Deine Lebensaufgabe leben möchtest, dann ist das ähnlich wie eine Existenz zu gründen.

(Falls Du noch weitere Infos brauchst, lies den Blogartikel Wie Dir Regionalgeld dabei hilft Deine Lebensaufgabe zu leben.)

11. Du kannst mit Regiogeld Preisdiversifizierung betreiben

Wenn Du unterschiedlich zahlungskräftige Zielgruppen hast, ist es tägliche Geschäftspraxis Deine Preise auf die entsprechenden Zielgruppen anzupassen.

Höhere Preise lassen sich allerdings meistens nur dann durchsetzen, wenn auch das Produkt dann höherwertig ist.

Und deshalb kannst Du für Dein Produkt oder Deine Dienstleistung in Euro und Regiogeld auch zwei unterschiedlich hohe Preise anbieten.

(Falls Du noch weitere Infos brauchst, wie Du mit Regiogeld Preisdiversifizierung betreiben kannst, lies den Blogartikel Wie Du mit dem Wechselkurs zwischen Regionalgeld und Euro spielen kannst.)

12. Du kannst mit Regiogeld noch mehr Euro verdienen

Klingt komisch – ist aber so!

So paradox es auch im ersten Moment klingen mag, um so verblüffender sind die Möglichkeiten.

Denn Du kannst Regiogeld zur Not auch wieder in Euro zurücktauschen.

(Falls Du dazu noch weitere Infos brauchst, lies den Blogartikel Wie Du mit Regionalgeld zur Not auch Euro verdienen kannst.)

13. Mit Regiogeld nutzt Du Synergieeffekte

Jeder andere Unternehmer, der wie Du Regiogeld akzeptiert, wird mal mehr mal weniger für das Regiogeld Werbung machen – und indirekt somit auch für Dich.

Außerdem ist da ja auch noch die Regiogeld-Initiative, die sicherlich ebenso für ihr Regiogeld werben wird.

Je stärker das Regiogeld selbst, desto mehr Umsätze werden auch für Dich herausspringen. 😉

14. Mit Regiogeld erschließt Du Dir ein neues Netzwerk

Beziehungen schaden nur dem, der sie nicht hat.Klaus Klages

Ein Spruch, den ich mir aus meiner Lehrzeit zum Industriekaufmann gemerkt habe. 😀

Mit einem neuen Geld wirst Du auch neue Geschäftsbeziehungen knüpfen können – ob nun mit Zulieferern oder mit neuen Kunden.

15. Dir liegt Bargeld am Herzen

Spätestens 2018 soll die Bargeldabschaffung in Deutschland ja kommen.
Wie ich schon in 19 Möglichkeiten, mit denen Du Dich auf die Bargeldabschaffung vorbereiten kannst schilderte, hast Du auch mit Regiogeld die Möglichkeit Dich diesem Vorhaben zu erwehren.

16. Mit Regiogeld nutzt Du ein „system-unabhängigeres“ Zahlungsmittel

Dir ist bestimmt klar, daß sich das jetzige System in seinen letzten Atemzügen befindet.

Daher solltest Du – wie bei einer Anlageberatung – die Zahlungsmittel, mit welchen Du ein wenig streuen.

Du machst also Risikodiversifizierung.

Denn wenn Du alles auf den Euro setzt, dann könnte es sein, daß Dein Unternehmen mit ihm untergeht.

17. Mit Regiogeld tust Du etwas für die gesellschaftliche Gesundheit

Getreu dem Motto

Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen.Redensart

sorgt das jetzige verzinste Geldsystem dafür, daß die reichen Menschen immer reicher werden und die armen Menschen „als Ausgleich“ immer ärmer.

Das Geld sammelt sich also an einer bestimmten Stelle – es verklumpt und fließt somit nicht mehr.

Wenn in Deinem Organismus (Körper statt Gesellschaft) das Blut (Geld) die einzelnen Zellen (Menschen) nicht mehr versorgen kann, weil Du ein unachtsames und ungesundes Leben führst, erleidest Du früher oder später einen Infarkt.

In unserer Gesellschaft ist das entsprechend.

18. Mit Regiogeld tust Du etwas gegen die Ellbogenmentalität in unserer Gesellschaft

Durch die Umlaufgebühr wird der Fokus in unserer Gesellschaft auf Kooperation gelegt.

Konkurrenzdenken gehört der Vergangenheit an.

(Falls Du dazu noch weitere Infos brauchst, lies den Blogartikel Wie nicht nur Dir umlaufgesichertes Geld dabei hilft raus aus der Komfortzone zu kommen.)

19. Mit Regiogeld sorgst dafür, daß es weniger Korruption gibt

Wer sich im Konkurrenzkampf befindet oder sein Ego weiter füttern möchte, wird früher oder später die Grenzen von Moral und Ethik ignorieren müssen, um sich mit „Geschenken“ einen Vorteil gegenüber seinen Mitbewerbern zu verschaffen.

Legst Du mit der Umlaufgebühr im Regiogeld den Fokus auf Kooperation, wird auch die Korruption in unserer Gesellschaft zurückgehen.

20. Wird überall Regiogeld akzeptiert, gibt es weniger Gründe kriminell zu sein

Wenn den Menschen auf ganz geschickte und subtile Art und Weise nach und nach immer mehr
weggenommen wird, sie aber Geld brauchen, um zu überleben, dann ist es nur allzu verständlich, daß wir in unserer Gesellschaft nicht nur kleine Taschendiebe erdulden müssen.

Die Umlaufgebühr im Regiogeld leistet zur Reduzierung der Kriminalität einen enormen Beitrag.

Denn ohne Konkurrenzkampf verpuffen die meisten dieser kriminellen Energien.

21. Mit Regiogeld wirst Du zum Kriegsverweigerer

Letztlich schüren wir alle den Krieg solange wir ein Zahlungsmittel wie den Euro nutzen.

Es ist natürlich schwer von heute auf morgen alles anders zu machen.

Aber dennoch sollte sich jeder Mensch darüber im Klaren sein, daß auf Konkurrenzkampf irgendwann auch Krieg folgt.

22. Du möchtest Deine Komfortzone(n) endlich verlassen

Nach Konkurrenzkampf, Korruption, Kriminalität und Krieg ist die Komfortzone das fünfte K, welches sich in einem verzinsten Geldsystem wiederfinden läßt.

Akzeptierst Du Regiogeld verläßt Du nicht nur die Euro-Komfortzone, sondern Du wirst Dich auch in anderen Bereichen noch weiter vor wagen – Versprochen! 😉

23. Mit Regiogeld leistest Du einen Beitrag gegen Massentierhaltung

Mittlerweile zeigt sich bei sehr vielen Menschen ihre Beziehungsunfähigkeit. Ob das die Beziehung zu anderen Menschen ist, zu sich selbst, zu Gott, zu ihrer Arbeit oder auch zu Tier und Umwelt.

Der allseits herrschende Konkurrenzkampf lehrt uns Mitgefühl und Sensibiltät für andere Lebewesen zu ignorieren.

(Falls Du dazu noch weitere Infos brauchst, lies den Blogartikel Wann Du und Dein Kunde für noch größere Impulse gegen Massentierhaltung sorgen können.)

24. Du hast erkannt, daß Du auf die Politik nicht zählen kannst

TTIP ist nur ein Beispiel, welches zeigt, daß Politiker für sich selbst bereits eine Parallelgesellschaft bilden.

Unser gesamter Gesellschaftswandel wird deshalb nicht „von oben“ vorgegeben und diktiert, sondern wächst „von unten“.

Es geht in dieser Zeit darum Eigenverantwortung zu übernehmen, anstatt sie an Politik & Co abzugeben.

25. Du handelst anstatt Dich nur zu beschweren

Wie das Wort beSCHWERen schon sagt, machst Du Dir das Leben dadurch nicht leichter.

Unangenehme Situationen sind für Dich daher Angebote um persönlich zu wachsen und bewußter zu werden.

Nutzt Du Regiogeld, dann gehst Du den nächsten Schritt in Richtung Schenkwirtschaft als Dich darüber auszulassen, warum „man“ (Wer soll das sein?) mit einem Fingerschnippsen das Geld nicht einfach abschafft.

26. Du weißt, daß 3 Finger immer auf Dich zeigen, wenn Du mit dem Zeigefinger auf andere Menschen und Unternehmen zeigst

An der Situation, in welcher Du Dich befindest, ist niemand mehr verantwortlich als Du selbst.

Diese Zusammenhänge beleuchtet auch Vera F. Birkenbihl in ihrem Vortrag Pragmatische Esoterik – Der kleine Weg zum großen Selbst sehr schön.

Die Außenwelt, die Du tagein tagaus erlebst, ist lediglich ein Spiegel Deiner inneren Welt.

Das heißt umgekehrt, daß all Deine Taten im Außen ebenso ein Spiegel Deines inneren Bewußtseins sind.

Nutzt Du Regiogeld, gibst Du Deinem Inneren (Geld-)Bewußtsein einen Ausdruck.

Ohne aktives äußeres Handeln ist jedes innere Bewußtsein „totes Kapital.“ 😉

27. Du möchtest anderen Menschen zeigen, daß Geld auch anders funktionieren kann

Viele Menschen sind „geldtraumatisiert“.

Wenn sie erlebt haben, daß ein Geld „scheiße“ ist, dann müssen es alle anderen Formen von Geld schließlich auch sein…

Und so pflegen einige Menschen viele verschiedene Dinge in einen Topf zu werfen und gehen zum Schutz ihrer Komfortzone mit Vorurteilen und Schubladendenken durch die Welt.

(Falls Du dazu noch weitere Inspiration suchst, lies den Blogartikel Warum Du nicht Deine Komfortzone verlassen kannst, wenn Du noch an Deinen Vorurteilen festhältst.)

28. Du gibst anderen regionalen Unternehmen einen Grund mehr ebenso Regiogeld anzunehmen

Je mehr Waren und Dienstleistungen andere Menschen und Unternehmen für Regiogeld erwerben können, desto attraktiver wird es auch Regiogeld zu nutzen.

Und wenn es attraktiver wird Regiogeld zu nutzen, werden noch mehr Menschen und Unternehmen Regiogeld verwenden. Usw.

Die neuen Strukturen sind nicht auf einmal da – sie wachsen mit jedem Teilnehmer. 😉

29. Du möchtest Deiner persönlichen (Geld-)Souveränität ein Stückchen näher kommen

Eine echte Souveränitätsdebatte findet in unserem Land meistens nur im Privaten statt.

Es ist eine Entsprechung, weil wir überall unsere Verantwortung abgegeben haben und stattdessen gebückt durch das Leben gehen.

Selbstermächtigung geht mit Eigenverantwortung einher, so daß jeder Mensch letztlich auch die Entscheidungs-Freiheit hat welches Zahlungsmittel er (noch) verwenden möchte.

30. Du möchtest Deinen Beitrag zu unserer gesellschaftlichen Evolution leisten

Geld mit einer Umlaufgebühr ist geschaffen um sich selber abzuschaffen.

Und viele Regiogeld-Initiativen haben ihr Regiogeld mit einer solchen Umlaufgebühr ausgerüstet.

Ob noch unsere Generation die hundertprozentige Schenkwirtschaft erleben wird, mag fraglich sein.

Aber ein solches Geschenk unseren Kindern und Enkelkindern zu hinterlassen, sollte Motivation genug sein, oder?!?

Der putzige Film „Der Grüne Planet“ könnte da ein kleiner Vorgeschmack sein. 😉

Zusammenfassung:

Für jeden Trend gibt es auch einen Gegentrend.

Denn falls Du wie viele andere Menschen auch beobachtest, daß es mit dem Euro nicht mehr lange gutgeht, macht es Sinn sich schon einmal rechtzeitig nach Alternativen umgeschaut zu haben.

Fakt ist, daß der Euro nicht so alternativlos ist, wie es uns Murksel glaubhaft machen will.

Mit Regiogeld gibt es tatsächlich eine Alternative.
Und die Regiogelder warten nur auf Dich, um Dein Unternehmen zu einem der Leuchttürme in der Zeit unseres Gesellschaftswandels werden zu lassen.

Nutze die Gelegenheit und stell die Weichen rechtzeitig auf Zukunft! 😉

Hast Du schon einmal eine „totsichere Wette“ ausgeschlagen und Dich hinterher geärgert, daß Du die Gelegenheit nicht genutzt hast?

 

Gesamt

Martin Matzat

Ich zeige über verschiedenste Geldaspekte die Mißstände in unserer Außenwelt auf, um im Anschluß den Irrtum an und in uns selbst sichtbarer zu machen.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Gesamt